Berufsverband für Musikpädagogen,
konzertierende Künstler und Komponisten
in Niedersachsen

Wir heissen alle musikinteressierten Besucher willkommen
und bieten hier die Möglichkeit, nach qualifizierten musikalischen Ausbildungs- und Unterrichtsangeboten unserer Mitglieder in Ihrer Nähe zu suchen.



Die Geschäftsstelle des DTKV ist wieder:

Arnswaldtstraße 28, 30159 Hannover !

⯈ Routenkarte



Regelung für Chöre in Niedersachsen

mit Blick auf die beginnenden Sommer- und Ferienzeit sind Gruppenangebote für Kinder und Jugendliche in Jugendherbergen, Femilienfreizeitstätten etc. in Gruppen von bis zu 50 Personen wieder möglich.  Dies gilt auch für gruppenbezogene, nicht stationäre, Angebote der Kinder- und Jugendhilfe. Auch Chöre und Bläserensembles können wieder unter Einhaltung des normalen Abstandes von 1,5 Metern ohne noch zusätzliche  Beschränkungen proben.
In allen genannten Feldern gelten im Übrigen trotz Lockerungen die für den jeweiligen Bereich vorgesehenen Hygienekonzepte, Abstandsregelungen, Pflichten zur Mund-Nasen-Bedeckung und Dokumentationspflichten.

Siehe auch detailliert auf der homepage des Allgemeinen Caecilienverbandes :

Hygienekonzept für Proben kirchlicher Chöre




„Kultur ist systemrelevant, aber ...”

Niedersachsens Kultusminister Björn Thümler kündigt die Öffnung von Museen an.
Für Theater und Konzerte werde die Lage auch im Herbst problematisch bleiben.
Ein eigenes Künstler-Hilfsprogramm plant das Land nicht.

Interview mit Kultusminister Björn Thümler in der Braunschweiger Zeitung
(PDF-Datei)



Infos: Corona und Unterstützungsinitiativen

Appell des LMR Präsidenten Münter: Hilfen müssen auch ankommen!

Die Allianz der freien Künste

AFK Gemeinsamer Appell an die Bundesregierung

Beschluss des Bundesrates für Soloselbständige

Antrag der Grünen im Nieders. Landtag: Sonderfond Kultur

Konferenz der Landesmusikräte

Risikoeinschätzung einer Coronavirus-Infektion im Bereich Musik

Hygiene am Klavier

Grundeinkommen für KSK-Mitglieder (Pressemitteilung des DTKV)

Informations- und Anlaufsstellen für Künstler*innen und Kultureinrichtungen zu Covid-19

Bundesgesundheitsministerium

Robert-Koch-Institut


Landesdelegiertenversammlung 2020

am Samstag, 05. September 2020
10.30 bis ca. 14.30 Uhr
im Seminarraum 1. OG.,
Arnswaldtstraße 28,
30159 Hannover

Bundesakademie für musikalische Jugendbildung Trossingen

www.bundesakademie-trossingen.de

Neue Website für die länderübergreifende Suche nach Musik- und Instrumentallehrern:

www.musiklehrer-finder.de




Ehrung: Bundesverdienstkreuz für Uta Mittler

Die Göttinger Flötistin Uta Mittler, seit 50 Jahren aktives Mitglied des DTKV, hat am 5. Dezember 2014 in Berlin zum Tag des Ehrenamtes von Bundespräsident Joachim Gauck das Bundesverdienstkreuz am Bande überreicht bekommen. Sie erhielt diese Auszeichnung für ihre besonderen Verdienste um die Förderung hochbegabter junger Musiker.
Die Stiftung "Jugend Musiziert Niedersachsen", 2006 als erste deutsche Stiftung dieser Art gegründet, ist Uta Mittlers Initiative und ihrer unermüdlichen Arbeit als ehrenamtliche Geschäftsführerin zu verdanken. Durch diese Stiftung haben niedersächsische Landes- und Bundespreisträger des Wettbewerbs "Jugend musiziert" die Chance, Förderungsmöglichkeiten z. B. als Stipendien und Beihilfen für Kurse, Unterstützung bei der Instrumentenbeschaffung oder Konzertauftritte wie z. B. im NDR-Landesfunkhaus Hannover zu bekommen.
Uta Mittler konzipierte den Meisterkurs “epoche f", ein zentrales Projekt der Stiftung "Jugend musiziert Niedersachsen“: Seit 2008 haben ausgewählte Bundespreisträger Gelegenheit, während dieses einwöchigen Meisterkurses mit Dozenten der Internationalen Ensemble Modern Akademie Musik des 20. und 21. Jahrhunderts zu erarbeiten und gemeinsam mit den Dozenten das Abschlusskonzert zu gestalten. “epoche f“ ist seit 2010 offizielle Anschlussfördermaßnahme des Bundeswettbewerbs „Jugend musiziert“ und hat seit 2012 sein „Zuhause“ in der Landesmusikakademie Wolfenbüttel.
Uta Mittler,1942 in Rostock geboren, wuchs in Schleswig-Holstein und in Hagen/Westfalen auf. Sie studierte in Freiburg bei Gustav Scheck Flöte und Blockflöte.1964 begann die 22-jährige Studentin mit ihrer musikpädagogischen Arbeit und war beim ersten Landeswettbewerb „Jugend musiziert“ in NRW Mitglied der Jury. Der kontinuierliche Einsatz für „Jugend musiziert“ seit der Gründung des Wettbewerbs zieht sich wie ein roter Faden durch ihr Wirken, auch in den Jahren, als sie sich um ihre zwei Kinder kümmerte. Mehrfache Ortswechsel ergaben sich durch die Arbeit ihres Mannes. Ihre musikpädagogische Energie und Gestaltungsfreude hat sie an Musikschulen und Gymnasien in Freiburg, Staufen, Lahr, Neckargemünd, Karlsruhe, Rastatt und Heidelberg und seit 1990 in Bovenden und Göttingen in der Arbeit mit vielen Privatschülern und Studenten der Universität Hildesheim eingebracht.
Viele Jahre konzertierte sie kammermusikalisch, setzte ihre Blockflötenstudien bei M. Schneider und G. Braun fort, war Teilnehmerin an den Darmstädter Ferienkursen für Neue Musik und nahm 1990 ein Kontaktstudium Traversflöte bei M. Root und K. Kaiser auf.
In Niedersachsen hat sie seit 25 Jahren die Arbeit des DTKV mitgeprägt: Seit 1991 wirkt sie im Landesausschuss „Jugend musiziert“ mit, dessen stellvertretende Vorsitzende sie seit 2001 ist. Von 2000 bis 2004 war sie Mitglied im Präsidium des Landesmusikrates.
Als 1. Vorsitzende der DTKV-Bezirksgruppe Göttingen von 1998 bis 2004 erreichte sie die Gründung von Bläserklassen und Streicherklassen. Im Landesvorstand war Uta Mittler ab 2004 2. Vorsitzende, übernahm von 2005 bis 2008 nach Erkrankung von M. Dörrie kommissarisch den 1.Vorsitz und entwickelte in dieser Zeit mit Weitblick, großem selbstlosen Einsatz und begeisterter Beharrlichkeit ihr Stiftungs-Konzept zur Förderung musikalisch Hochbegabter.
Hoffentlich erfreut uns Uta Mittler noch lange mit ihrer liebenswerten Gegenwart und Lebensenergie.
Gudula Senftleben





Falls Sie zur Darstellung der pdf-Datei noch keinen Acrobat Reader installiert haben, können Sie ihn hier herunterladen:

Get ADOBE Reader

UNTERRICHT
Unterricht

Finden Sie Anbieter für qualifizierten Musikunterricht.


Aktuelle Termine

Landesdelegiertenversammlung 2020

Samstag, 05. September 2020
10.30 bis ca. 14.30 Uhr
im Seminarraum 1. OG.,
Arnswaldtstraße 28,
30159 Hannover