Neue Musikzeitung
Ausgabe Dezember 2017

[ zurück zum Jahrgang 2017 ]


Von Null auf Hundert - eine Erfolgsgeschichte

Popgitarre bei Jugend Musiziert startet bis Bundeswettbewerb durch

Osnabrück. Während einer Mitgliederversammlung der DTKV- Bezirksgruppe (BG) Osnabrück/Emsland/Grafschaft Bentheim kam 2016 mal wieder einmal die Frage auf: „Was ist „Jugend Musiziert“ (JuMu) und gibt es das auch für Pop?“
Dank der vielen Erfahrungen und Hinweise der BG wurde Katrin Remmert auf den Wettbewerb aufmerksam gemacht. Sowohl für die Lehrerin als auch für ihren 12 jährigen Schüler Lennart Voss war es dann 2017 das erste Mal, am Wettbewerb „JuMu“ teilzunehmen. Beide waren von der dortigen Athmosphäre sehr angetan.
Seit Mai diesen Jahres kann nun die Pop-Gitarrenpädagogin Katrin Remmert aus Osnabrück und Melle ihren Kollegen berichten, wie es auch auf der Bundesebene bei JuMu zugeht.
Katrin Remmert betreibt die private Musikschule „Musikhof Melle“ und ist selbst als Popgittaristin erfolgreich in Deutschland unterwegs. Zur Ihren Erfolgen zählten auch Auftritte bei Harald Schmidt’s Latenight Show.
Lennart Voss schaffte es in der Kategorie „Gitarre solo (Pop)“, von Runde zu Runde die Jurymitglieder mit seiner Leistung zu überzeugen und weiterzukommen. Mit den Stücken „Lenny“ von Stevie Ray Vaughan, „Mr. Crowley“ von Ozzy Osbourne und Son of a Preacherman erreichte er schließlich 24 Punkte im Bundeswettbewerb.
Popgitarre und überhaupt die „gerade neu“ etablierte Poparten fühlen sich bei JuMu, wie uns berichtet wurde, noch recht exotisch an."Alles braucht wohl noch seine Zeit, und doch war es eine sehr bereichernde Erfahrung für mich und meinen Schüler", so Remmert. Weiter sagt sie: „Es ist spannend zu sehen, was andere Wettberwerbsteilnehmer mit ihren Lehrern erarbeitet hatten“ und fügt noch hinzu: „Lennart und ich haben uns das Programm vom Bundeswettbewerb mitgenommen und wollen jetzt auch anderen Stücke daraus besprechen.“
Das ist natürlich eine tolle Motivation für beide Seiten, Lehrerin wie Schüler.
Zu dem Durchstarten bei JuMu gratuliert auch die nmz und wünscht für eine weitere künstlerische Entwicklung viel Geschick, Ausdauer und Erfolg.
◾ Gunter Sokolowsky (gs)

Der bekannte Gitarrenbuchautor Peter Bursch (links im Bild) hat von Lennart Voss (Mitte) und seinem „Bluesfeeling und Talent“ geschwärmt, rechts Pop-Gitarrenpädagogin Katrin Remmert. Foto: Ulrike Voss




Musikprojekt in Kindertagesstätte geht bereits ins achte Jahr

Elternchor bestreitet jährliche Auftritte gemeinsam mit den Projekt-Kindergartenkindern

Braunschweig. Seit 2010 findet im Rahmen des niedersächsischen Projekts "Wir machen die Musik" musikalischer Elementarunterricht in der städtischen Kindertagesstätte Böcklinstraße in Braunschweig statt . Von Anfang an bestand eine Partnerschaft zur musischen Akademie im CJD Braunschweig. Die Musikpädagogin Djamila Köhli betreute in diesem Zeitraum wöchentlich 85 Kinder, das heißt insgesamt etwa 200 Kinder, nicht wenige mittlerweile über ihre gesamte Krippen- und Kindergartenzeit.
In dieser Zeit lernten die Kinder viele Lieder, Tänze und auch Musikinstrumente von A wie Altblockflöte bis Z wie Zugposaune kennen. Im Mittelpunkt stand aber stets die Freude an der Musik und am eigenen Musizieren. Die älteren Kinder beschäftigten sich zudem mit klassischen Musikstücken wie z.B. den Opern "Die Zauberflöte" oder "Hänsel und Gretel" oder sinfonischen Werken wie "Die Moldau" oder " Till Eulenspiegel". Abgerundet wurde die musikalische Früherziehung von einer für den Vorschulbereich adaptierten Form der Solmisation unter Einbeziehung elementarer Notenlehre und elementaren Klavierspiels nach einer von Djamila Köhli entwickelten Methode für die musikalische Früherziehung ("Mit Mira und Fabian durch das Musikland").
Seit 2011 besteht an der Kindertagesstätte auch ein Elternchor, der von der Leiterin der Kindertagesstätte Christine Timm ins Leben gerufen wurde. Unter Leitung von Djamila Köhli ist dieser Chor mittlerweile den Kinderschuhen entwachsen und bestreitet jährlich drei Auftritte gemeinsam mit den Kindergartenkindern. Fest im Jahresplan verankert sind das Weihnachtskonzert und zwei Auftritte im Seniorenheim "Bethanien" des evangelischen Marienstifts in Braunschweig. Die Konzerte in Marienstift finden seit drei Jahren im Rahmen einer Partnerschaft zwischen der städtischen Kindertagesstätte Böcklinstraße und und dem Seniorenheim statt. Für alle musikalisch Beteiligten und die betagten Zuhörer und Zuhörerinnen ist es eine gute Erfahrung, mit anderen Generationen gemeinsam zu musizieren bzw. Musik zu erleben. Ein Höhepunkt des Elternchores, der sich den Namen "Die Böckliner" gegeben hat, war am 18. Juni 2017 der Auftritt der Kindergartenkinder und des Chors beim Regionalen Musikfest in der Landesmusikakademie in Wolfenbüttel. Der DTKV Braunschweig hatte im Konzertsaal der Landesmusikakademie ein Mehr -Generationen Konzert organisiert, in dessen Rahmen der Auftritt der Musikbegeisterten aus der städtischen Kita Böcklinstraße einen Schwerpunkt bildete. Die Kinder ernteten für die von ihnen vorgetragenen Lieder ebenso wie der Chor für drei- bis fünfstimmige Chorsätze von Komponisten wie Dowland oder Palestrina großen Applaus. Der Konzertbeitrag aller großen und kleinen "Böckliner" klang unter Einbeziehung des Publikums mit dem Singen des Kanons " Frère Jacques" in verschiedenen Sprachen aus.
◾ Djamila Köhli (dja)






Ausserordentlich

Hannover. Wie auf der Landesdelegiertenversammlung (LDV) im September 2017 beschlossen, wird am Samstag, 24.02.2018, eine außerordentliche LDV durchgeführt. Als voraussichtliche Veranstaltungsort ist wieder der Gemeindesaal der Gartenkirche St. Marien in Hannover, Marienstrasse 35, in unmittelbarer Nähe der Arnswaldstrasse vorgesehen. Beginn soll 10.30 Uhr sein. Nähere Informationen finden Sie dann auf der Homepage. Wir werden für Sie auch in der nmz noch einmal genauer berichten.




Ausgesetzter Kurs

Hannover. Der seit Jahren im Februar/März stattfindende Informationskurs für Studienbewerber kann 2018 nicht stattfinden, informiert der Landesvorstand. Nach geringerem Interesse 2017 müssen Anstrenungen unternommen werden, ein kostendeckendes Angebot zu konzipieren.




Verträge überarbeiten

Hannover. Die Verwendung von Unterrichtsverträgen für unsere Verbandsmitglieder musste nach einer Abmahnung der Verbraucherzantrale Baden-Württemberg neu geregelt werden. Trotz vielen Aktualisierungen mußten neue Unterrichtsverträge erarbeitet werden, aber die verklausulierte Fassung wird nicht angenommen (siehe nmz 10/17, S. 21, „Zum Dienstleister degradiert“ von Anke Kies). In Niedersachsen hat sich bereits im Sommer 2017 eine Arbeitsgruppe gebildet, welche für den Landesverband ein vorläufiges Arbeitsexemplar bereits vorgelegt hat und weiter an der verständlichen Verbesserung arbeitet.
◾ Gunter Sokolowsky (gs)

[ zurück zum Jahrgang 2017 ]

UNTERRICHT
Unterricht

Finden Sie Anbieter für qualifizierten Musikunterricht.


Aktuelle Termine

siehe auch
Aus den Bezirken

„Arbeitskreis Tonsatz für Musiker"

Termine 2017:
11.5. / 8.6. / 13.7. / 10.8. / 14.9. / 12.10. / 9.11. / 14.12.
Wo: Hannover
Weitere Infos erteilt:
Ulrich Roscher (Dipl.-Tonsatzlehrer) - Tel. 0511/9805794